Entsäuerung

Alle natürliche vorkommenden Wässer enthalten freies Kohlenstoffdioxid. In welchem Maße dieses Kohlenstoffdioxid aggressiv ist, hängt von der Calcium und der Hydrogencarbonationenkonzentration, der Ionenstärke und der Temperatur des Wassers ab.

Alle Entsäuerungsverfahren beziehen sich auf die Entfernung des aggressiven Kohlenstoffdioxids, jedoch nicht auf die Entfernung des zugehörigen Kohlenstoffdioxids, das zum In-Lösung halten des Calciumhydrogencarbonats erforderlich ist.

Durch Entsäuerung erhöht sich der pH-Wert des Wassers.

Warum wird entsäuert?

  • nachfolgende Prozesse im Rahmen der Wasseraufbereitung werden dadurch begünstigt
  • ein höherer pH-Wert reduziert den Übergang von unerwünschten Stoffen aus den Rohrleitungen der Wasserverteilung (Stahl, Kupfer) in das Trinkwasser

Hierfür stehen verschiedene Verfahren zur Auswahl.  

 

1. Entsäuerung durch physikalische Verfahren

  • Kreuzstrombelüfter

Hierbei wird das unerwünschte Kohlendioxid (CO2) durch gleichmäßiges Einblasen von Luft in das Wasser entfernt. Mit Hilfe von Belüfterkerzen werden dabei kleine Luftblasen erzeugt. Die Konzeption, Auslegung und Fertigung der Kreuzstrombelüfter erfolgt zu 100% im Unternehmen.

 

 

Lieferbare Werkstoffe

  • Belüftergehäuse in PP-Plattenmaterial
  • Belüftergehäuse in Edelstahl, V4A
  • Belüfterkerzen in HD-PE (mit Trinkwasserzulassung)
  • Belüfterkerzen in Keramik (mit Trinkwasserzulassung)

Lieferbare Ausführung

  • manuelle Anpassung der Entsäuerungsleistung
  • pH-Wert geregelte Anpassung der Entsäuerungsleistung
  • Durchflußgeregelte Anpassung der Entsäuerungsleistung

Zubehör

  • Luftfilteranlagen in PP oder Edelstahl
  • Verdichter zur Erzeugung der Entsäuerungsluft
  • Messgeräte zur pH-Wert Erfassung
  • Durchflußmessgeräte ( MID )

Service

  • Wartung der Entsäuerungsanlage

 

Nachfolgend ein kurzer Praxisbericht zu einem Projekt im Bereich Trinkwasseraufbereitung:

Praxisbericht Trinkwasseraufbereitung

 

2. Entsäuerung durch Filtration über alkalische Filtermedien

Die Entsäuerung findet in Filterbehältern statt, die sich von Kiesfiltern nur dadurch unterscheiden dass als Filtermaterial, anstelle von Kies, erdalkalische Filtermaterialien verwendet werden, die von dem aggressiven Kohlenstoffdioxid gelöst werden.

Folgende Filtrationen sind möglich:

  • Filtration über Marmorsplitt
  • Filtration über halbgebrannten Dolomit

 

3. Entsäuerung durch Neutralisation mit Laugen

Das  aggressive Kohlenstoffdioxid kann auch durch Zugabe von Laugen, z.B. Natronlauge oder Soda neutralisiert werden.

 


Nutzen Sie unsere Erfahrungen im Bereich des Baus von Entsäuerungsanlagen.

In einem ersten unverbindlichen, persönlichen Gespräch beraten wir Sie gern zu Ihren individuellen Problemstellungen. Nehmen Sie einfach telefonisch Kontakt mit uns auf oder senden Sie uns einfach Ihre Anfrage!

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir speichern Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Sie können der Verwendung von Cookies während des Besuchs dieser Website zustimmen oder sie ablehnen.

Klicken Sie auf zustimmen, kommen beim Besuch unserer Website die technisch notwendigen sowie die optional von Ihnen ausgewählten Cookies zum Einsatz.

Technisch notwendige Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, die für eine saubere Darstellung im Browser und für Ihre Sicherheit sorgen. Die Cookies werden nach dem Verlassen der Website gelöscht. Nähere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Google Analytics

Wir würden gerne wissen, welche Seiten besucht worden sind und was unsere Besucher interessiert. Wir erfahren nicht, wer unsere Besucher sind.